Kathedralforum Dresden

25. März 2024 | Montag | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Dr. Sebastian Kleinschmidt, Berlin
Dr. Rainer-M.E. Jacobi, Bonn/Thalheim

Erkennen, was fehlt

Religiöses Fragen bei Viktor von Weizsäcker

In der frühen Vorlesung des Heidelberger Neurologen und Philosophen Viktor von Weizsäcker geht es neben dem Verhältnis des Menschen zur Natur und zur Krankheit auch um jenes zu ihm selbst und zu Gott. Die Aktualität und Brisanz dieses ungewöhnlichen Dokumentes gibt Anlass, ihm auf drei unterschiedlichen Wegen etwas genauer nachzugehen.

Am dritten Abend geht es um Viktor von Weizsäckers Begegnungen und Entscheidungen (1945):

„Über meine eigene religiöse Erfahrung zu sprechen, möchte ich zwar nicht völlig ablehnen; indes stoße ich dabei doch auf Hemmungen verschiedener Art. Eine ist die, daß gerade auf diesem Gebiet nach meiner Meinung nur eine bestimmte Pflicht zum Reden bringen sollte. Eine solche Pflicht hat der durch geistliches Amt Berufene und dann der durch eine Art von persönlichem Auserwähltsein Berufene, der religiöse Mensch katexochen, der vor vielen an-deren den Vorzug oder auch die schwere Last hat, zu einem ganz besonders starken, einseitigen und unentrinnbaren religiösen Innenleben bestimmt zu sein. Nun meine ich allerdings, daß meine Person insofern eine religiös bestimmte ist, als ich lebenslang wußte, daß die schlecht hinnige Abhängigkeit, wie Schleiermacher das nannte, das schlechthin wichtigste Thema des Menschen überhaupt und persönlich für mich sei. (…)

Ich komme mir wie ein Polytheist vor, nicht weil ich nicht immer dem Monotheismus angehangen hätte, sondern weil ich alle sieben Jahre einen anderen Gottesbegriff gehabt habe." 

 

Zu Weizäckers Vorträgen erfolgt jeweils eine Einführung durch Dr. Rainer-M.E. Jacobi (Bonn). Es folgt ein Gespräch mit Dr. Sebastian Kleinschmidt.

 

Der Referent

Dr. Sebastian Kleinschmidt ist Redakteur und Publizist und war Chefredakteur der Kulturzeitschrift Sinn und Form.

Dr. Rainer-M.E. Jacobi ist freier Mitarbeiter am Institute for Medical Humanities der Universität Bonn und war Vorstandsvorsitzender der Viktor von Weizsäcker Gesellschaft.

 

 

Veranstaltungsort

Haus der Kathedrale
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Anmeldung

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen