Kathedralforum Dresden

11. März 2024 | Montag | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Prof. Dr. Christian Albrecht May, Dresden
Dr. Rainer-M.E. Jacobi, Bonn/Thalheim

Mensch und Krankheit

Von der Schöpfung zur neuen Medizin?

In der frühen Vorlesung des Heidelberger Neurologen und Philosophen Viktor von Weizsäcker geht es neben dem Verhältnis des Menschen zur Natur und zur Krankheit auch um jenes zu ihm selbst und zu Gott. Die Aktualität und Brisanz dieses ungewöhnlichen Dokumentes gibt Anlass, ihm auf drei unterschiedlichen Wegen etwas genauer nachzugehen.

Am zweiten Abend geht es um Viktor von Weizsäckers Krankengeschichte, in: Die Kreatur 2 (1927/28):

„„Es geht hier um eine Lehre der Erfahrung, deren ,Anfang‘ ein immerwährender in der Berührung von Hand und Auge, von Ohr und Seele sein muß; eine Lehre von der Weggenossenschaft von Arzt und Patient nicht trotz und gegen Technik und Rationalisierung, sondern durch und mit diesen. Es wird dann sichtbar das Urphänomen in allem pathologischen Geschehen: die Verknüpfung von Krankheit und Wahrheit, von Leiden und Wissen.

Es wird dann zu überwinden sein die gleichsam noch immer heidnische Anschauung von der Krankheit als dem Bösen, Fremden, Zufälligen – stattdessen wird Krankheit nichts anderes sein als jenes ,Seufzen der Kreatur‘, als jener freilich ,notwendige‘, aber nur zu Gott hin gewendet, auf Gott hin gedacht notwendige, vor keiner Welt und vor keinem Gesetz der Natur notwendige Zustand seiner Geschöpfe. Nicht als ob wir krank sein müßten, um zu lernen, nicht als ob die Frucht vom Erkenntnisbaum die Ursache der Krankheit sei. Sondern: Krankheit ist wirklich die von Fall zu Fall geschehende Anerbietung eines Wissens um die Wahrheit.“

 

Zu Weizäckers Vorträgen erfolgt jeweils eine Einführung durch Dr. Rainer-M.E. Jacobi (Bonn). Es folgt ein Gespräch mit dem Professor für Anatomie an der TU Dresden, Christian Albrecht May.

 

Der Referent

Prof. Dr. Christian Albrecht May ist Professor für Anatomie an der TU Dresden.

Dr. Rainer-M.E. Jacobi ist freier Mitarbeiter am Institute for Medical Humanities der Universität Bonn und war Vorstandsvorsitzender der Viktor von Weizsäcker Gesellschaft.

 

Veranstaltungsort

Haus der Kathedrale
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Anmeldung

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen