Kathedralforum Dresden

16. September 2022 | Freitag | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Dr. Ulrike Irrgang, Dresden

Dankbarkeit – Sprungbrett in die Religion?

Ein musikalisch-philosophischer Abend zu Hans Magnus Enzensberger

Dankbarkeit ist eine Haltung angesichts des Guten und Schönen, das wir in unserem Leben empfangen oder einfach vorfinden. Dankbar sind wir nicht nur für die Unterstützung und Hilfe anderer, sondern etwa auch für die Schönheit der Natur oder unsere eigene Existenz. Aber braucht es nicht immer auch ein Gegenüber, dem man für etwas dankbar ist? In dieser Frage eröffnet sich die religiöse Dimension der Dankbarkeit.

Auf subtile und nicht selten humorvoll-ironische Weise thematisieren gerade die späteren Gedichte von Hans Magnus Enzensberger die Empfindung eines Lebensdankes und die oft unbemerkte Genialität dessen, was der Mensch vorfindet, ohne es selbst gemacht zu haben. Dabei umkreisen die Gedichte die Frage nach einem Adressaten des Dankes und regen dazu an, die philosophischen Tiefendimensionen der Dankbarkeit zu ergründen.

Das Gespräch über das Motiv der Dankbarkeit in der Dichtung Enzensbergers wird gerahmt durch musikalische Beiträge von Karl Hecht (Piano) und Lars Irrgang (Gitarre).

Die Referentin

Dr. Ulrike Irrgang ist Referentin in der Hauptabteilung Pastoral und Verkündigung im Bistum Dresden-Meißen. Sie studierte Katholische Theologie, Anglistik und Pädagogik und promovierte u.a. zur religiösen Dimension der Lyrik Enzensbergers.

 

Veranstaltungsort

Haus der Kathedrale
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Anmeldung

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen

Wenn Sie mit Ihrem Handy eine Einzahlung in einem Online-Casino vornehmen möchten, sind Sie hier genau richtig. Immer mehr Casinos bieten diesen Service an, so dass Sie als Schweizer Spieler viele Möglichkeiten haben. Ein angenehmes Online-Casino-Erlebnis wird nicht nur durch die Anzahl der verfügbaren Spielautomaten oder Bonusangebote bestimmt, sondern auch durch die verfügbaren Zahlungsoptionen.