Novalisforum Freiberg

14. Oktober 2020 | Mittwoch | 19:30 Uhr | Novalisforum Freiberg

Jörg Phil Friedrich, Münster

Gütig, allmächtig und ­plausibel?

In Krisen verantwortet von Gott sprechen

„Entweder will Gott die Übel beseitigen und kann es nicht, oder er kann es und will es nicht, oder er kann es nicht und will es nicht, oder er kann es und will es.“ Dieses alte und bekannte Gedankenspiel des griechischen Philosophen Epikur hat sich nicht wenigen Menschen angesichts der Corona-Pandemie notgedrungen ins Gedächtnis gerufen: Wie kann es sein, dass ein Schöpfergott, der es gut mit den Menschen meint, Pandemien oder andere Krankheiten zulässt, die für Einzelne und die gesamte Zivilisation gefährlich werden? 

Wer nicht zynisch von Strafe oder Erprobung sprechen möchte, muss sich der philosophischen Herausforderung stellen: Lässt sich angesichts des Leids Gott zugleich als allmächtig, gütig und plausibel denken? Wie kann man Gott vernünftig denken, wie verantwortet von ihm sprechen? Weshalb beseitigt er ein solches Virus nicht einfach?

 

Jörg Phil Friedrich ist Naturwissenschaftler und Philosoph. Er arbeitet als Softwareentwickler und IT-Unternehmer in Münster.

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Studium generale der TU Bergakademie Freiberg statt.

TU Bergakademie Freiberg, Institut für Mineralogie

Großer Hörsaal (WER-1045), 1.OG
Abraham-Gottlob-Werner-Bau
Brennhausgasse 14, 09599 Freiberg

Anmeldung

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen