Verborgen, verstellt - und doch offenbar

Gemeinsam feiern wir mit Ihnen Ostern

 

Das Tuch vor dem Kreuz wird von Schnüren gehalten. Wer sie zieht, offenbart das Verborgene. Bis dahin bleibt das Lebendige verdeckt. Stattdessen zeigt das offensichtlich Sichtbare Totes. Eine Präsentation der Fülle und Grenze menschlicher Existenz. Virtuos in der Feinmalerei, geprägt vom Wort, getrieben vom Zweifel – so zeichnet Michael Triegel seinen »Deus absconditus«, den verborgenen Gott.

Das Nachdenken über das Religiöse ist nicht in Motiven barocker Sicherheit zu fassen, sondern in den Zweifeln und Sehnsüchten. Was im Bild morbid scheint, hat eine Zielrichtung: Hoffnung. Wenn auch verstellt. Die Ostertage bringen es christlich verdichtet auf den Punkt. Mit unserem Programm versuchen wir es über das ganze Jahr hinweg. Sowohl in unseren Foren als auch digital. Grund genug, mitten in der Pandemie die Perspektive zu wechseln. Dafür wünsche ich Ihnen im Namen des gesamten Teams ein von der Sehnsucht nach Leben geprägtes Osterfest.

Ihr

Dr. Thomas Arnold
Akademiedirektor

 

 

Unser Osterbrief digital

 

Die Woche der großen Emotionen 

Karwoche: Zeit zur Klage

 

Die Karwoche bedeutet eine Besinnung auf das Wesentliche. Mit dem Palmsonntag beginnt eine Freude, die in Verrat und Trauer umschwängt. Damit ist die liturgisch dichte Woche Ausdruck existentieller Erfahrung von Identität. Künstlerisch gestaltete Videos verdichten es: die Playlist mit allen Videos der Karwoche

 

Gründonnerstag: Der Weg zum Kreuz 

 

Bereits am Wochenende zum Palmsonntag hatte die ehemalige Bundesministerin und Vatikanbotschafterin Annette Schavan in der Sächsischen Zeitung einen Gastbeitrag verfasst, der der Auftakt zu zwei Episoden mit ihr in unserem Podcast 'Mit Herz und Haltung' waren. Jetzt finden Sie die Folge zum Beginn des 'triduum paschale' jeweils hier und in allen Podcatchern.

 

Der lange Karsamstag

 

Ist der Karsamstag, der Tag der Grabesruhe, eine Metapher für das, was aktuell in der Welt los ist, mit Corona und anderen Herausforderungen, aber auch für den Zustand der Weltkirche? Im zweiten Teil unseres Osterspecials spricht Annette Schavan, die ehemalige Bundesbildungsministerin und ehemalige deutsche Botschafterin beim Heiligen Stuhl, mit Dr. Thomas Arnold, dem Direktor der Katholischen Akademie in Dresden. Ab jetzt finden Sie das Gespräch jeweils hier und in allen Podcatchern.

 

 

 

Osternacht: Ist Auferstehung denkbar?

Am Ostersonntag veröffentlichen wir einen Text des tschechischen Soziologen Tomáš Halík, gelesen vom Bischof von Dresden-Meißen, Heinrich Timmerevers. Am Ostermorgen hier und in allen Podcatchern.

 

Michael Triegel zum "Deus absconditus"

 

Bitte beurteilen Sie uns!

Sie können die Möglichkeit zur Bewertung nicht sehen? Dann nehmen Sie gern mit diesem Link daran teil.