Ateliergespräche

07. Juli 2022 | Donnerstag | 19:00 Uhr | Leibnizforum Leipzig

Anya Triestram, Leipzig/Wien
Dr. Michael Wächter, Dresden

Weißt du noch?

Weißt du noch? – Ein Satz, der fast melancholisch Verbindung zum Gegenüber aufbaut und an gemeinsam erlebte Ereignisse anknüpfen möchte. Erinnerungen, Gedanken, Welten öffnen sich bei dieser Frage und es folgt ein Moment der Erkenntnis, der einen in die Vergangenheit katapultiert. Lässt sich durch Erinnerung Erkenntnis gewinnen und aus Geschichte oder eigenen Erfahrungen lernen?

Zugleich stellt sich die Frage, was eigentlich Erinnerung ist? Unbenommen ist jeder Mensch von seinem Gedächtnis geprägt, das seine urinnerste Person ausmacht und formt. Was passiert, wenn es verloren geht oder schwindet? In der Antike war es eine der schwersten Strafen, die memoria zu verlieren und aus der Erinnerung der Menschen zu verschwinden. Hat sich heute in der Relevanz von Gedächtnis und Erinnerung etwas geändert?

Die Künstlerin Anya Triestram erweckt durch abstrahiert-natürliche Strukturen kleine Erlebnisse, die unsere individuellen Erinnerungsräume aufstoßen und unser Gedächtnis auffrischen.

 

In der Reihe „Ateliergespräche“ sind die Teilnehmenden in die Ateliers der Künstlerinnen und Künstler eingeladen, um mit ihnen über ihre Gedanken und Ideen zu sprechen, die sie bewegen, und letztlich in ihren Kunstwerken zum Ausdruck bringen.

 

Veranstaltungsort

Atelier Anya Triestram
Georg-Schumann-Str. 151
04155 Leipzig

 

Anmeldung

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

11. September 2012 - Landschaftslabor
24. Oktober 2012 - Gesichter
29. November 2012 - Wahrnehmung der Wirklichkeit
24. Januar 2013 - Lichtzeichen
21. Februar 2013 - Verdrängung
21. März 2013 - Nichts
18. April 2013 - Chaos und Ordnung
23. Mai 2013 - Schwere Ironie
13. Juni 2013 - Brachen
24. September 2013 - Schönheit
28. Oktober 2013 - Faszination des Animalischen
27. November 2013 - Anmut und Verletzlichkeit
20. Februar 2014 - Kraft der Verbindung
02. April 2014 - Bruchstücke der Erinnerung
29. April 2014 - Inspiration Mensch
22. Mai 2014 - Analogie? Sprache der Kunst
11. Juni 2014 - Inszenierung des Sehens
18. September 2014 - Im Anfang war die Ruhe
07. Oktober 2014 - Versuch und Scheitern
07. Februar 2017 - Fake
04. Mai 2017 - Lebenszyklus
07. November 2017 - Das Ding zur Romantik
24. Januar 2018 - Skizzen aus Wind
08. Mai 2018 - Warteschleife
15. Mai 2018 - ohne Anfang ohne Ende
11. September 2018 - Sehnsucht nach dem Dahinter
13. November 2018 - Warteschleife
04. Dezember 2018 - Nicht ganz da
17. Januar 2019 - 100 Stunden
09. April 2019 - Planeten in Halbtrauer
14. Mai 2019 - geschliffen
03. September 2019 - Ganzes Teil
08. Oktober 2019 - Meer
26. November 2019 - Schöpfung
16. Januar 2020 - Waldschiff
25. März 2020 - Wegen des Risikos der Corona-Infektion abgesagt!
15. September 2020 - Paradoxa
19. Oktober 2020 - Was bleibt
01. Juni 2021 - Was fehlt
16. Juni 2021 - unterwegs
06. Oktober 2021 - Umbrian Smile
07. Dezember 2021 - Berührung
20. April 2022 - Goldgrund
25. Mai 2022 - Berührung
06. September 2022 - Der schwarze Punkt
15. November 2022 - Der Plan

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen

Wenn Sie mit Ihrem Handy eine Einzahlung in einem Online-Casino vornehmen möchten, sind Sie hier genau richtig. Immer mehr Casinos bieten diesen Service an, so dass Sie als Schweizer Spieler viele Möglichkeiten haben. Ein angenehmes Online-Casino-Erlebnis wird nicht nur durch die Anzahl der verfügbaren Spielautomaten oder Bonusangebote bestimmt, sondern auch durch die verfügbaren Zahlungsoptionen.