Überregionale Veranstaltungen

Digital

18. Januar 2022 | Dienstag | 18:00 Uhr | Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert

Dr. Anthea Bethge, Neuwied

Friedensarbeit in Konfliktregionen

Die Arbeit von Nichtregierungsorganisationen mit Staat und Zivilgesellschaft

Wie gelingt gewaltfreie Friedensarbeit in Räumen von Gewalt? EIRENE und ihre weltweiten und langjährigen Partnerorganisationen treten gewaltfrei und streitbar für Gerechtigkeit und Frieden ein – auch in Räumen, die von Gewalt geprägt sind. Miteinander gestalten nationale und internationale Fachkräfte Vorhaben, sie schaffen Wissen und Strukturen für einen positiven Frieden. Wie sieht dieses Engagement von Nichtregierungsorganisationen konkret aus und welche Chancen ergeben sich aus dieser ziviler Konfliktbearbeitung?

 

Die Referentin:

Dr. Anthea Bethge ist promovierte Physikerin, war mit der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) als Friedensfachkraft in Tansania, Ruanda und Kongo und ist heute seit vielen Jahren Geschäftsführerin von EIRENE Internationaler Christlicher Friedensdienst in Neuwied.

 

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der TU Chemnitz und dem Seminar für Christliche Gesellschaftslehre der Universität Bonn statt.

Anmeldung

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen