Überregionale Veranstaltungen

Digital

02. November 2021 | Dienstag | 18:00 Uhr | Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert

Dr. Markus Kaim, Zürich

Deutschlands Außen- und Sicherheitspolitik nach den Bundestagswahlen

Was kommt auf uns zu?

An Deutschland wird seit langem die Forderung nach mehr internationaler Verantwortung gerichtet. Was aber heißt das konkret für ein Land, das erst vor kurzem überstürzt aus Afghanistan abziehen musste und militärisch zu großen Teilen von den USA abhängig ist? Wie kann und soll sich Deutschland künftig allein oder mit seinen Bündnispartnern in EU und NATO engagieren? Reicht es, den autoritären und revisionistischen Mächten Russland, China oder dem Iran allein mit Mitteln der Diplomatie zu begegnen? Fakt ist, Deutschland ist keine große Schweiz, aber auch keine Großmacht. Was also tun?

 

Der Referent:

PD Dr. Markus Kaim ist Politikwissenschaftler bei der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) sowie Lehrbeauftragter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich und an der Berliner Hertie School of Governance. Seine Forschungsgebiete umfassen Grundfragen der deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik, transatlantische Sicherheitsbeziehungen sowie die Rolle der NATO und der Vereinten Nationen.

 

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der TU Chemnitz und dem Seminar für Christliche Gesellschaftslehre der Universität Bonn statt.

Anmeldung

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen