Herbstvorträge

05. September 2019 | Donnerstag | 19:30 Uhr | Agricolaforum Chemnitz

Prof. em. Dr. phil. Dr. h.c. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Erlangen

Frausein anders

Von Caterina von Siena bis Edith Stein

Die Stellung der Frau in der Familie und Gesellschaft wandelte sich im letzten Jahrhundert grundlegend. Auch wenn vieles noch auf der Strecke geblieben ist, erkämpften vor allem ­Frauen die meisten der heutigen Errungenschaften selbst.
Auch in der Geschichte der Kirche wurden Frauen vielfach zu Prophetinnen ihrer Institution: Biografien zeigen Mystikerinnen, Politikerinnen, Lehrerinnen, Ehefrauen, Witwen und Freundinnen von großem Format. Allen gemeinsam ist dabei die hohe Gabe, das eigene Leben aus Freiheit statt aus Drang und Müssen zu gestalten. Indem sie frei waren von physischem und moralischem Druck, entfalteten sie dadurch ihre Persönlichkeit.

Prof. em. Dr. phil. Dr. h.c. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz ­lehrte Religionsphilosophie und vergleichende Religionswissenschaft an der TU Dresden und ist Vizepräsidentin und Mitbegründerin der Edith-Stein-Gesellschaft Deutschland e. V. sowie Vizepräsidentin der Gertrud-von-le-Fort-Gesellschaft e. V.
 

Gemeindezentrum St. Johannes Nepomuk

Hohe Straße 1
09112 Chemnitz

			

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen