Schönheit und Transzendenz

16. März 2022 | Mittwoch | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Iwan Sokolowsky SJ, Wien
Michael Triegel, Leipzig

Die Kunst als Magd der Religion?

Religiöse Malerei heute

Religiöse Themen und Motive waren stets ein zentraler Gegenstand von Malerei, angefangen von frühen Wandmalereien bis in unsere Gegenwart. Im Bild werden Personen, Szenen und abstrakte Gehalte des Glaubens anschaulich und greifbar. Religiöse Malerei ist damit in das Glaubensleben der Menschen eingebunden: Sie dient der religiösen Bildung und Meditation. Zugleich aber interpretiert Malerei auch ihre Inhalte in der Art und Weise, wie sie diese darstellt.

Das führt zu der Frage, welche Freiheiten und Grenzen religiöse Malerei eigentlich hat und wie sie selbst ihr Verhältnis zur Religion bestimmt. – An diesem Abend versuchen zwei Künstler aus verschiedenen Traditionen der christlichen Malerei, eine Antwort auf diese Frage zu geben.

 

Die Referenten:

  • Michael Triegel ist Maler, Zeichner und Grafiker aus Leipzig, der regelmäßig Werke für kirchliche Orte schafft.
  • Iwan Sokolowsky SJ lehrt die Spiritualität der Ikonen und der orientalischen Kirchen am Kardinal-König-Haus in Wien.

 

Veranstaltungsort

Haus der Kathedrale
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Anmeldung

			

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen