Ateliergespräche

20. April 2022 | Mittwoch | 19:00 Uhr | Kathedralforum Dresden

Jahna Dahms, Dresden
Dr. Michael Wächter, Dresden

Goldgrund

Gold hat seit Anbeginn der Zivilisation nichts an Faszination verloren, ist Zierde, Schmuck, Wertanlage und erfährt neben dem monetären, einen ideellen oder symbolischen Wert. Im jüdisch-christlichen Kulturkreis steht Gold gleichnishaft für Reichtum, Autorität, Sinnlichkeit, Unvergänglichkeit, Weisheit, aber auch für Erkenntnis und Güte.

Letztlich ist es ein Symbol für das Heilige oder Göttliche, für die übersinnlich bewegende Kraft und Macht. Auch in archaischen Kulturen, beispielsweise Amerikas und Asiens, erfuhr das Metall eine Aufladung und stand metaphorisch für die Urfragen des Menschen nach seinem Woher und Wohin. Es bindet zurück und seine Materialität ist ein Ausdruck einer universellen kulturellen Sprache. Was ist Kultur und der Grund, der alles verbindet? Gibt es die Transzendenz von Kunst?

Die Künstlerin Jahna Dahms spürt in ihren Arbeiten – ob mit goldenen Verpackungen oder abstrahierten Zeichnungen – den allgemeinen Zeichen und dem sie Verbindenden nach.

 

In der Reihe „Ateliergespräche“ sind die Teilnehmenden in die Ateliers der Künstlerinnen und Künstler eingeladen, um dort mit ihnen über ihre Gedanken und Ideen zu sprechen, die sie bewegen und letztlich in ihren Kunstwerken zum Ausdruck bringen.

 

 

Aufgrund einer besonderen gesundheitlichen Situation bitten wir Sie abweichend von unseren sonstigen Veranstaltungen die 2-G-Regel, genesen, geimpft, einzuhalten.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

 

Download
Veranstaltungsort

Atelier Jahna Dahms
Grüner Weg 31
01156 Dresden

Anmeldung

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

11. September 2012 - Landschaftslabor
24. Oktober 2012 - Gesichter
29. November 2012 - Wahrnehmung der Wirklichkeit
24. Januar 2013 - Lichtzeichen
21. Februar 2013 - Verdrängung
21. März 2013 - Nichts
18. April 2013 - Chaos und Ordnung
23. Mai 2013 - Schwere Ironie
13. Juni 2013 - Brachen
24. September 2013 - Schönheit
28. Oktober 2013 - Faszination des Animalischen
27. November 2013 - Anmut und Verletzlichkeit
20. Februar 2014 - Kraft der Verbindung
02. April 2014 - Bruchstücke der Erinnerung
29. April 2014 - Inspiration Mensch
22. Mai 2014 - Analogie? Sprache der Kunst
11. Juni 2014 - Inszenierung des Sehens
18. September 2014 - Im Anfang war die Ruhe
07. Oktober 2014 - Versuch und Scheitern
07. Februar 2017 - Fake
04. Mai 2017 - Lebenszyklus
07. November 2017 - Das Ding zur Romantik
24. Januar 2018 - Skizzen aus Wind
08. Mai 2018 - Warteschleife
15. Mai 2018 - ohne Anfang ohne Ende
11. September 2018 - Sehnsucht nach dem Dahinter
13. November 2018 - Warteschleife
04. Dezember 2018 - Nicht ganz da
17. Januar 2019 - 100 Stunden
09. April 2019 - Planeten in Halbtrauer
14. Mai 2019 - geschliffen
03. September 2019 - Ganzes Teil
08. Oktober 2019 - Meer
26. November 2019 - Schöpfung
16. Januar 2020 - Waldschiff
25. März 2020 - Wegen des Risikos der Corona-Infektion abgesagt!
15. September 2020 - Paradoxa
19. Oktober 2020 - Was bleibt
01. Juni 2021 - Was fehlt
16. Juni 2021 - unterwegs
06. Oktober 2021 - Umbrian Smile
07. Dezember 2021 - Berührung
25. Mai 2022 - Berührung
07. Juli 2022 - Weißt du noch?

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen