Dresdner Fastenzeitreihe

11. März 2020 | Mittwoch | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Prof. Dr. Marco Frenschkowski, Leipzig

mitgegangen

Judas und die Silberstücke

Mit einem Zeichen tiefer Verehrung, einem Kuss, lieferte Judas Iskariot Christus aus und brachte ihn so ans Kreuz. Er ist eine biblische Figur, an der sich Christen seit jeher reiben. Judas wird angelastet, nicht nur ein habgieriger Verräter, sondern das personifizierte Böse schlechthin gewesen zu sein. Macht man es sich mit einer solchen Pauschalverurteilung aber nicht zu leicht? Judas war immerhin ein Jünger Jesu, der viel aufgegeben haben muss, um mit dem Wanderprediger zu ziehen. Er war ein von Christus Auserwählter und enger Vertrauter. Was für ein Mensch war dieser Judas? Und welche Beweggründe haben ihn zum Verrat getrieben? Was bedeutet die Rolle des Judas letztlich für das eigene Glaubensleben?

Prof. Dr. Marco Frenschkowski lehrt Neues Testament an der evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Leipzig.

Haus der Kathedrale

Eingang Kanzleigässchen
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

25. März 2020 - mitgefangen
08. April 2020 - miterstanden

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen