Menschsein zwischen Produkt und Gabe

Die Selbstwahrnehmung des Menschen hat sich durch die Biowissenschaften verändert: Die Machbarkeit einer perfekten Gesundheit und der Selbstoptimierung erscheint am Horizont der verheißungsvollen Zukunftstechnologien. Zugleich wird es immer schwieriger, die Chancen und Risiken zu überschauen und angemessene Antworten im Sinne einer menschendienlichen Perspektive zu finden. Diese Aufgaben können nicht allein wissenschaftsintern bewältigt werden, handelt es sich doch um gesellschaftliche Fragen, zu deren Beantwortung nicht nur die zu bewertenden Sachverhalte bekannt sein müssen - es bedarf vielmehr eines Bewertungsmaßstabs zur moralischen Orientierung.

18. April 2018 | Mittwoch | 19:30 Uhr | Agricolaforum Chemnitz Kalendereintrag

Prof. Dr. Johannes Brantl, Trier
N.N.

Eizellenspende und Leihmutterschaft in der aktuellen Diskussion

TU Chemnitz, Eduard-Theodor-Böttcher-Bau

19. April 2018 | Donnerstag | 19:30 Uhr | Leibnizforum Leipzig Kalendereintrag

Prof. Dr. Johannes Brantl, Trier
N.N.

Eizellenspende und Leihmutterschaft in der aktuellen Diskussion

Stadtbibliothek Leipzig

03. Mai 2018 | Donnerstag | 19:00 Uhr | Leibnizforum Leipzig Kalendereintrag

Prof. Dr. mult. Nikolaus Knoepffler, Jena

Fallkonstellationen und ethische Bewertung der Präimplantationsdiagnostik

Stadtbibliothek Leipzig

17. Mai 2018 | Donnerstag | 19:00 Uhr | Leibnizforum Leipzig Kalendereintrag

Prof. Dr. Katharina Liebsch, Hamburg

Gendiagnostik zwischen Versprechen und neuen Zwängen

St. Elisabeth-Krankenhaus

07. Juni 2018 | Donnerstag | 19:00 Uhr | Leibnizforum Leipzig Kalendereintrag

Prof. Dr. Armin Grunwald, Karlsruhe

Ethik und wissenschaftlich-technischer Fortschritt

Stadtbibliothek Leipzig