Überregionale Veranstaltungen

16. November 2018 - 16. November 2018 | Überregionale Veranstaltungen

Dr. Katharina Fuchs, Rom
Dr. Christine Bergmann, Berlin
Dr. med. Steffen Glathe, Altenburg

Endlose Schuld als Katalysator

Prävention vor sexualisierter Gewalt in Institutionen

Der Fachtag von Katholischer Akademie und Caritasverband des Bistums Dresden-Meißen richtet sich an Personen, die im beruflichen Kontext mit Kindern und Jugendlichen arbeiten und ihr Wissen über Präventionsmaßnahmen und den Schutz vor sexuellem Missbrauch erweitern möchten.

Die Aufdeckung des Missbrauchs Minderjähriger im Jahr 2010 hat die Kirche erschüttert und zu einem tiefgreifenden gesellschaftlichen Vertrauensverlust geführt. Auch Kirchenmitglieder selbst fühlten sich belogen, für viele geriet das Verhältnis zu ihrer Kirche und ihrem Glauben in eine Krise. Ein Forschungskonsortium hat nun den Umfang des Missbrauchs erhoben, die Missbrauch befördernden Strukturen untersucht und Erfahrungen der Betroffenen eingeholt. Manche reagieren mit Routine, manche mit Scham - wie ernsthaft lässt sich eine Institution wie die katholische Kirche hinterfragen? Wie bleiben die Opfer ernsthaft im Blick? Und wie gelingt es, künftig sexuellen Missbrauch im Raum der Glaubensgemeinschaft zu unterbinden? In diesem Jahr richtet sich der Fokus des Fachtages auf den Umgang mit der Wahrheit bei/nach einem Sexualdelikt. Der Blick richtet sich auf betroffene Einrichtungen als irritierte Systeme, der Gefahr der Traumatisierung der gesamten Institution sowie einer notwendigen nachhaltigen Aufarbeitung. Wir laden Sie ein, sich mit diesem schmerzhaften Thema auseinanderzusetzen und zu diskutieren.

Ihre Mechthild Gatter, Caritasverband Dresden-Meißen und Dr. Thomas Arnold, Katholische Akademie.

FREITAG, 16. NOVEMBER 2018

9:30 Uhr Stehcafé und Anmeldung

10:00 Uhr Begrüßung

10:10 Uhr Ergebnisse des Forschungsprojekts „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ im internationalen Vergleich Dr. Katharina Fuchs, Rom

11:30 Uhr Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs als Aufgabe von Kirche und Gesellschaft Dr. Christine Bergmann, Berlin

12:30 Uhr Mittagessen

13:15 Uhr „Vom irritierten System. Wo kann Prävention in der katholischen Kirche Vorbild werden und wo können wir von anderen lernen? Wie können gesellschaftliche Insti- tutionen von (vormals) irritierten Systemen lernen?“ Dr. Katharina A. Fuchs, Rom

14:15 Uhr „Aber es wird nichts wieder gut“ - psychodynamische und personale Aspekte sexuellen Missbrauchs in der Institution der katholischen Kirche Dr. Steffen Glathe, Altenburg

15:15 Uhr Pause

15:30 Uhr Workshops

16:30 Uhr Abschluss

Download
Haus der Kathedrale

Eingang Kanzleigässchen
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Anmeldung

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen