Station Museum Gunzenhauser

05. Juni 2019 | Mittwoch | 19:00 Uhr | Agricolaforum Chemnitz

Prof. Dr. Michael Dreyer, Jena
Anja Richter, Chemnitz

Weimar – die modernste Demokratie der Welt

Innovation und internationale Wirkung

Weimar 1919: parlamentarische Demokratie, direktdemokratische Elemente, soziale Grundrechte, Verhältnis- und Frauen­wahlrecht machen die Weimarer Republik zum modernsten Verfassungsstaat nach dem Ersten Weltkrieg. Gleichwohl ­arbeiten die Feinde der Republik von links und rechts von Anfang an auf die Zerstörung der Weimarer Republik hin – die zugleich im Ausland hoch geschätzt wird und vielen anderen Staaten als Vorbild für die eigene Verfassung dient. Weltgeltung genossen auch deutsche Kultur, Wissenschaft und Technik. Welche Chancen, Aufbrüche und Neuerungen bot die Weimarer Republik? Wo saßen ihre Feinde und warum waren sie 1932/33 gegen den Volkswillen und zur allgemeinen Überraschung erfolgreich?
Ausgewählte Kunstwerke, die in der an den Vortrag anschließenden Führung gezeigt werden, schlagen eine Brücke zu den Künstlern dieser Zeit. Wie haben sie diese Wirklichkeit in ihrer Kunst gespiegelt? War die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg geprägt durch Historismus und dann den Expressionismus, geht es in den 1920er Jahren nicht mehr um das expressive Ich, sondern die Künstler ringen um die nüchterne und klar konturierte Darstellung des Objekts, des authentischen Gegenstands und ihrer Umwelt.

Prof. Dr. Michael Dreyer lehrt Politische Theorie und Ideengeschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Er ist Leiter der Forschungsstelle Weimarer Republik in Jena.
Anja Richter ist Kuratorin der Kunstsammlungen Chemnitz – Museum Gunzenhauser und hat die Sonderausstellung ­„Neue Sachlichkeit. Kunst in der Weimarer Republik“ im Museum Gunzenhauser, die vom 26.05.2019 bis 25.08.2019 gezeigt wird, kuratiert.

Kunstsammlungen Chemnitz ((Eintritt 3,- EUR)

Museum Gunzenhauser
Stollberger Str. 2
09119 Chemnitz

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

12. Juni 2019 - Weimarer Verhältnisse?
21. August 2019 - Vom roten zum braunen Sachsen

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen