Agricolaforum Chemnitz

07. Dezember 2017 | Donnerstag | 19:30 Uhr | Agricolaforum Chemnitz

Kurt Kramer, Karlsruhe

Klänge der Unendlichkeit

Eine Reise durch die Kulturgeschichte der Glocke

Mit der Ansiedlung von Kulturen und Religionen in Asien, Afrika und Europa wandelten sich Gesellschaften, Religionen und Glaube. Ein Kontinuum in diesem Wandel ist die Glocke. Ihre symbolische Bedeutung erhielt sie von den Menschen der jeweiligen Kulturen und Religionen.

Das Christentum hat den bunten Faden der Kulturgeschichte der Glocke weitergesponnen und ganz neue Gedanken-, Farb- und Klangnuancen hinzugefügt. So wurde die Glocke das akustische Symbol des Christentums und ist es bis in unsere Tage.

Philosophen, Schriftsteller, Maler, Bildhauer und auch Komponisten beschäftigten sich zu jeder Zeit mit der Glocke und haben nicht zuletzt ihre Kulturgeschichte entscheidend mitgeprägt.

 

Kurt Kramer ist Autor zahlreicher Publikationen zur Welt der Glocke und war Vorsitzender des Beratungsausschusses für das deutsche Glockenwesen.

Die Veranstaltungsreihe findet statt in Zusammenarbeit mit der Professur Interkulturelle Kommunikation der TU Chemnitz.

TU Chemnitz, Eduard-Theodor-Böttcher-Bau

Altes Heizhaus (Innenhof)
Straße der Nationen 62
09111 Chemnitz

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen