Hass und Hetze

05. Dezember 2018 | Mittwoch | 19:00 Uhr | Leibnizforum Leipzig

Katrin Göring-Eckhardt, Berlin

Standhaft bleiben!

Was dem Hass entgegengesetzt werden kann

Politikerinnen und Mandatsträger sind in Deutschland oftmals heftigen Anfeindungen bis hin zu Morddrohungen ausgesetzt. Politische Debatten werden zunehmend von teils heftigen Emotionen bestimmt; Kompromisse werden auf diese Weise schwieriger, Fronten verhärten sich. Drohungen und offener Hass beeinflussen aktuelle politische Diskurse. Sachlichkeit und Empathie für politische Mitbewerber und Gegnerinnen schwinden und werden inmitten vehementer Auseinander setzungen leicht zweitrangig. Wie gehen Abgeordnete mit die sem Druck um? Welche Ressourcen bietet dabei der christliche Glaube? Was können die Gesellschaft, aber auch jede und jeder Einzelne Hassbotschaften entgegnen, um wieder zu einem besseren Umgang miteinander zurückzukehren? Und welchen Beitrag können Christinnen und Christen sowie die Kirche dazu leisten?

 

Katrin Göring-Eckhardt, (Bündnis 90/Die Grünen) ist seit 1998 Mitglied des Deutschen Bundestags und seit 2013 wieder Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Sie war von 2009 bis 2013 Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland.

Die Tagung ist im sächsischen Fortbildungs-Onlinekatalog für Pädagog*innen unter der Veranstaltungsnummer EXT04385 als Fortbildung ausgewiesen.

Propstei St. Trinitatis

Vortragssaal
Nonnenmühlgasse 2
04107 Leipzig 

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

27. November 2018 - Friedensstifter oder Feuerteufel?

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen