Was heißt hier Abendland?

21. November 2017 | Dienstag | 19:00 Uhr | Leibnizforum Leipzig

Prof. Dr. Petra Weber, Koblenz

Was ist abendländische Musik?

Auf den ersten Blick scheint die Anwendung des Begriffs „Abendland“ auf Musik geradewegs in allzu bekannte Wunschvorstellungen und Ideologien zu führen. Oft genug dienten (musik-)ästhetische Postulate unter Einschluss dieses Begriffes zur Abgrenzung gegenüber anderen Kulturen. 

In der Geschichte der europäischen Musik geht es jedoch nicht um Ab- oder Ausgrenzung, weder um Polarisierung noch um Historienverklärung, sondern um sehr nüchterne -Theoriekonzepte, um anspruchsvolle, handwerklich begriffene künstlerische Arbeit und um eine Gemeinschaft, die eine der wichtigsten und schönsten Kulturleistungen der Menschheit hervorgebracht hat. Beim Verfolgen der entsprechenden Fragen erweist sich der Abendland-Begriff für die Musikgeschichte als erstaunlich valid und erfährt damit eine sinnvolle Konkretisierung.

 

Prof. Dr. Petra Weber lehrt Musikwissenschaft an der Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz.

Stadtbibliothek Leipzig

Wilhelm-Leuschner-Platz 10/11
04107 Leipzig

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

24. Oktober 2017 - Europas Christianisierung
07. November 2017 - Die Seeschlacht von Lepanto
07. Dezember 2017 - Nur eine Ideologie?

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen