Leibnizforum Leipzig

20. August 2019 | Dienstag | 19:00 Uhr | Leibnizforum Leipzig

Prof. Dr. Michael Böhnke, Wuppertal

Wohin der Glaube geht

Über das Vertrauen in Gott angesichts der Kirchenkrise

Die Stärkung zivilgesellschaftlicher Transparenz, eine unabhängige Justiz und die Ermöglichung von Bürgerbeteiligung in Entscheidungsprozessen stärken das Vertrauen in den säkularen Rechtsstaat. Angesichts der Kirchenkrise greift man auf diese Grundsätze derzeit auch in der Kirche zurück. Verloren gegangenes Vertrauen soll durch das Versprechen von Transparenz, durch eine unabhängige Verwaltungsgerichtsbarkeit und durch paritätische Beteiligung von Laien an Leitungsentscheidungen wiederhergestellt werden. All das ist bitter notwendig. Doch reicht dies aus?
Die Gotteskrise, welche sich dadurch beschreiben lässt, dass Gott zum Leben nicht mehr notwendig zu sein scheint, geht tiefer. Sie lässt sich mit den genannten Maßnahmen allein nicht bewältigen. Die Menschen werden sich zunehmend von kirchlicher Autorität befreien. Der Glaube wird sich neue Orte suchen. Doch wo? Wo wird Gott künftig unter den Menschen wohnen? Wo findet Glauben morgen statt und was bedeutet das für das Handeln der Kirche?

Prof. Dr. Michael Böhnke ist Professor für Systematische Theologie an der Bergischen Universität Wuppertal.
 

Propstei St. Trinitatis

Vortragssaal
Nonnenmühlgasse 2
04107 Leipzig

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen