Kathedralforum Dresden

28. Mai 2019 | Dienstag | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Jost Hasselhorn, Hannover

„Alle Flüsse fließen ins Meer”

Eine literarisch-musikalische Hommage an Elie Wiesel (1928 bis 2016)

Der jüdische Schriftsteller und Publizist hat Auschwitz und Buchenwald überlebt und sein Wirken und Schreiben ganz darauf ausgerichtet, dass Erinnerung an das Vergangene nicht lähmenden Hass für die Gegenwart erzeugen soll.
Seine Autobiografie der Lebensjahre bis 1969 „Alle Flüsse fließen ins Meer“ bietet viele interessante Aspekte seiner Gedanken, die schließlich 1986 dazu führten, dass er den Friedensnobelpreis erhielt. Mit Auszügen aus der Biografie und etwas Prosa will der Abend an Elie Wiesel erinnern und in der Gegenwart des 21. Jahrhunderts ermutigen.

Der Germanist und Philosoph Jost Hasselhorn ist seit über dreißig Jahren als Literaturvermittler tätig.

Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Freundeskreis der Dresdner Synagoge e. V.
 

Haus der Kathedrale

Eingang Kanzleigässchen
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen