Kathedralforum Dresden

14. Mai 2019 | Dienstag | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Prof. Dr. Massimo Zaggia, Bergamo

Mailand und Europa zu Zeiten da Vincis

Mailand, Ende des 15. Jahrhunderts: Der junge Leonardo da Vinci kommt 1482 an den einflussreichen Hof Ludovico Sforzas und findet dort einen seiner größten Förderer. Am Hofe Ludovicos, genannt Il Moro, herrscht ein buntes Treiben an Künstlern und Wissenschaftlern, welche sich über darstellende Künste bis zu Mathematik und Buchdruck einem breiten Spektrum widmen und Leonardos Schaffensprozess maßgeblich beeinflussen.
Der Sturz der Sforza 1499 lässt Leonardo Mailand den Rücken kehren und zu neuen Zielen aufbrechen, ehe er 1519 nach einem ereignisreichen Leben in Frankreich stirbt.

Prof. Dr. Massimo Zaggia lehrt an der Universität Bergamo Geschichte des Buches, der Kodikologie und Handschriftenforschung sowie der Paläographie, besonders auf dem Gebiet der mailändischen und lombardischen Handschriften des 14.-16. Jahrhunderts.

Die Veranstaltung findet statt in Zusammenarbeit mit dem Italien-Zentrum der Technischen Universität Dresden.

Haus der Kathedrale

Eingang Kanzleigässchen
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen