Baustelle Bildung

01. März 2018 | Donnerstag | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Pater Tobias Zimmermann SJ, Berlin

Mehr als nur Arbeitnehmer für morgen

Zum Beitrag des christlichen Humanismus in der Bildungsdebatte

Kein Wahlplakat, das nicht die nächste Bildungsoffensive ankündigt. Dahinter allerdings zeigen sich oft nur vage Vorstellungen von der Realität an Schulen und eine sehr verengte Sicht auf Bildung und ihre Ziele. Die berechtigte Frage nach Bildungsgerechtigkeit hängt seit Jahrzehnten in der Dauerschleife fruchtloser Schulformdebatten. Dabei müsste die Frage doch lauten: Warum fühlen sich ganze Milieus und Schichten vom Bildungsangebot des herrschenden Schulsystems nicht angesprochen?

Beschworen wird die digitale Zukunft und der Bedarf gut qualifizierter Erwerbstätiger. Kaum reflektiert aber wird die Tatsache, dass junge Menschen längst mitten im digitalen Kulturwandel stehen und von den Erwachsenen dabei weitgehend allein gelassen werden. Die Bildungsdebatten haben die aus dem Blick verloren, um die es geht. Und hier liegt die Chance und der Auftrag für Schulen in der Tradition des christlichen Humanismus, ihren Beitrag zur Bildungsdebatte, weitergehend aber auch zur Reform der Schulen zu leisten. Dazu aber müssten sie sich aus dem selbstverschuldeten Exil ihrer weitgehenden Assimilierung an das staatliche Schulsystem lösen.

Pater Tobias Zimmermann SJ ist Jesuit und Leiter des Berliner Canisius-Kollegs.

Die Vortragsreihe findet statt in Zusammenarbeit mit der Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, der Hauptabteilung  Schulen und Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat und dem Caritasverband der Diözese Dresden-Meißen.

 

St. Benno-Gymnasium

Aula
Pillnitzer Straße 39
01069 Dresden

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

28. Mai 2018 - Baustelle Bildung?

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen