Baustelle Bildung

25. Januar 2018 | Donnerstag | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Ahmad Mansour, Berlin
Prof. Dr. Anja Besand, Dresden
Prof. Dr. Ulrich Klemm, Chemnitz
Dr. Roland Löffler, Dresden
Moderation: Stefan Locke, FAZ, Dresden

Welche Bildung braucht das Land?

Sachsens Spagat zwischen Mathe, Demokratie und Werten

Seit Jahren landet das sächsische Bildungssystem an der Spitze von PISA-Vergleichen und die mathematisch- naturwissenschaftliche Bildung erfährt ungebrochene Stärkung. Zugleich führten die Erfahrungen des Erziehungssystems in der DDR zu einer eher unpolitischen Gestaltung des Unterrichts, was sich mit der zunehmenden gesellschaftlichen Polarisierung änderte: „Wir haben es nicht verstanden, über die politische Bildung die Menschen zu ermächtigen, sich eine eigene Position zu erarbeiten“, formulierte zuletzt Stanislaw Tillich.

Doch reicht allein eine verstärkte politische Bildung und Demokratieerziehung für neuen gesellschaftlichen Zusammenhalt oder braucht es andere Werte? Wie kann es künftig gelingen, Menschen zu verantwortungsvollen Entscheidungen zu befähigen?

Ahmad Mansour ist Programme Director bei der European Foundation for Democracy in Brüssel.

Prof. Dr. Anja Besand lehrt Didaktik der politischen Bildung an der TU Dresden und erarbeitete im Auftrag des Staatsministeriums
für Kultus das „Handlungskonzept zur Stärkung der demokratischen Schulentwicklung und politischen Bildung an sächsischen
Schulen“.

Prof. Dr. Ulrich Klemm ist Honorarprofessor am Lehrstuhl für Pädagogik mit Schwerpunkt Erwachsenen- und Weiterbildung ander Universität Augsburg und Geschäftsführer des sächsischen Volkshochschulverbands e.V.

Dr. Roland Löffler ist Direkter der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung.

Die Veranstaltungsreihe findet statt in Zusammenarbeit mit der Schulstiftung der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, der Hauptabteilung Schulen und Hochschulen im Bischöflichen Ordinariat und dem Caritasverband der Diözese Dresden-Meißen.

Haus der Kathedrale

Eingang Kanzleigässchen
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

01. März 2018 - Mehr als nur Arbeitnehmer für morgen

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen