Dein Reich komme

06. März 2018 | Dienstag | 19:00 Uhr | Kathedralforum Dresden

Prof. Dr. Thomas Söding, Bochum

Die Stunde der Wahrheit

Die Gerichtspredigt Jesu – Drohbotschaft oder Frohbotschaft?

Jesus hatte eine Frohe Botschaft auszurichten: „Das Reich Gottes ist nahegekommen“ (Mk 1,15). Aber dass Gott kommt, ist nicht harmlos. Er ist ein unbestechlicher Richter, der zwischen Gut und Böse, Tätern und Opfern unterscheidet. Deshalb sind die Evangelien voll von harten Gerichtsworten Jesu. Auch die farbigen Bilder vom Jüngsten Gericht gehören dazu und können nicht als spätere Verfälschungen der ursprünglich reinen Liebesbotschaft Jesu erklärt werden.

Entscheidend ist allerdings, ihren Ort zu bestimmen. Sie zeigen nicht das fatale Ende eines gutgemeinten Versöhnungsprojektes, sondern das Drama der Erlösung durch Tod und Auferstehung. Ohne Gericht gibt es kein Heil. Aber das Gericht gibt es um des Heiles willen.

Prof. Dr. Thomas Söding lehrt Exegese des Neuen Testaments an der Ruhr-Universität Bochum.

Haus der Kathedrale

Eingang Kanzleigässchen
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe

20. Februar 2018 - Ostern als Zeitenwende
27. Februar 2018 - Die Herrschaft des Erhöhten
13. März 2018 - Befreiung und Anbetung
20. März 2018 - HimmelReichsZeit

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen