Kathedralforum Dresden

11. Dezember 2017 | Montag | 19:30 Uhr | Kathedralforum Dresden

Prof. Dr. Dieter Herrmann, Berlin

Das Urknall-Experiment

Auf der Suche nach dem Anfang der Welt

Im Herbst 2009 ist in Genf die „Größte Maschine aller Zeiten“ in Betrieb genommen worden: der Large Hadron Collider (LHC). Subatomare Teilchen prallen dort nahezu mit Lichtgeschwindigkeit aufeinander. Die Forscher hoffen, damit dem „Geheimnis des Urknalls“ und somit der Entstehung des Universums auf die Spur zu kommen.

Hinter diesen Experimenten steht eine Vorstellung von der Lebensgeschichte des Weltalls, welche der Astrophysiker Georges Lemaître erstmals ins Spiel brachte. Gemeinsam mit einer Erläuterung des gegenwärtigen Standardmodells der Mikrowelt wird die Art der Experimente am LHC deutlich. Diese Perspektive verändert und erweitert die Vorstellungen über unsere Welt und damit über uns selbst. Zugleich wird aber auch erkennbar, welche Fragen noch ungelöst sind.

 

Prof. Dr. Dieter Herrmann war Gründungsdirektor des Zeiss- Großplanetariums in Berlin und ist Honorarprofessor an der Humboldt-Universität Berlin.

Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Katholischen Studentengemeinde Dresden.

Haus der Kathedrale

Eingang Kanzleigässchen
Schloßstraße 24
01067 Dresden

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen