Römerforum Zwickau

16. Mai 2019 | Donnerstag | 19:00 Uhr | Römerforum Zwickau

Anselm Bilgri, München

Zum Wesentlichen vordringen

Vom Geist des Christentums

Wie kann der Mensch in der Moderne zum Wesentlichen vordringen, bleibt auch im 21. Jahrhundert die Frage des Individuums. Von Angelus Silesius, einem barocken Mystiker stammt der Ausspruch: „Mensch, werde wesentlich: denn wenn die Welt vergeht, so fällt der Zufall weg, das Wesen, das besteht.“ Das Wesentliche besteht in dem, was bleibt, es ist das, was den Wesenskern des Menschen ausmacht. Allzu oft verstellen Denkweisen und Ansichten, die wir von anderen, von außen vermittelt bekommen und leichtfertig übernehmen, den Blick auf das Eigentliche. Die Bindung an und die Ausrichtung auf ein höheres Ziel wollen dabei helfen, Freiheit gegenüber den sekundären Dingen des Lebens zu gewinnen. Aber wie kann ich zu mir selbst stehen und doch Verantwortung für andere übernehmen? Wie gehe ich verantwortungsvoll und voller Freude mit dem knappen Gut der gegebenen Zeit um? Wie gewinne ich Gelassenheit, da doch mein Leben von Hektik und Stress geprägt ist? Der Mensch muss wieder einen klaren Blick auf das Wesentliche bekommen und all den Geistesmüll, der ihn dabei behindert, aus seinem Kopf entfernen.

 

Anselm Bilgri war Prior und Wallfahrtsdirektor von Kloster Andechs und arbeitet inzwischen als Buchautor und Redner.

Pfarrei Heilige Familie

Gemeindehaus
Hegelstraße 3
08056 Zwickau

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen