Römerforum Zwickau

28. August 2019 | Mittwoch | 19:30 Uhr | Römerforum Zwickau

Diskussion mit: Prof. Dr. Astrid Lorenz, Leipzig
Martin Machowecz, Leipzig

Was Sachsen bewegt

Analysen zur gesellschaftlichen Situation im Freistaat

Küchentische, SachsenSofas und viele andere Formate in den letzten Monaten im Freistaat hatten eingeladen, miteinander ins Gespräch zu kommen. Selten wurde sich gegenseitig so viel erzählt, was das Land morgen braucht. In Folge der Geschehnisse in Chemnitz im Sommer letzten Jahres eröffnete der sächsische Ministerpräsident eine zusätzliche Dialogreihe der Staatsregierung – die Bürgerwerkstatt – und betonte im Landtag, dass es wichtig sei fürs Land, differenziert zu argumentieren, Dialoge im ganzen Land zu führen und für die ­Demokratie zu werben.
Inzwischen ist ein Jahr seit den tätlichen Übergriffen in Chemnitz und den daraus resultierenden Demonstrationen vergangen. Ein Zeitraum, in dem das vierköpfige Expertengremium um die Politikwissenschaftlerin Astrid Lorenz in allen 13 Landkreisen und kreisfreien Städten diese Bürgerwerkstatt begleitete. Kurz vor der Wahl ist es Zeit, die Ergebnisse mit der Wirklichkeit abzugleichen und die Phänomene mit den wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammenzubringen: Was bewegt Sachsen vor der Wahl? Welche Themen sind zu lange aus dem Blick geraten? Und was hält den Freistaat zusammen?

Prof. Dr. Astrid Lorenz ist Geschäftsführende Direktorin des ­Instituts für Politikwissenschaft an der Universität Leipzig.
Martin Machowecz ist Büroleiter des Leipziger Standortes der Wochenzeitung DIE ZEIT.
 

Peter-Breuer-Gymnasium

Georgenstraße 3-5
08056 Zwickau      

Termin dem eigenen Kalender hinzufügen